Der Europäische Computer Führerschein (ECDL) bzw.

International Certification for Digital Literacy (ICDL)

Seit Mai 2001 ist die Friedrich-List-Schule Prüfungszentrum für den Europäischen Computer Führerschein (Zertifizierung noch bis 2022), d. h. jeder, der dieses Zertifikat erwerben möchte, kann Prüfungen an der Friedrich-List-Schule ablegen – übrigens selbst dann, wenn sie oder er gar nicht (mehr) Schülerin oder Schüler unserer Schule ist. Im Jahr 2020 gab es eine Neuordnung, d. h. ECDL in Deutschland wurde von ICDL, abgelöst, um die digitalen Kompetenzen auf internationaler Ebene nachweisen zu können. Hierfür ist die Friedrich-List-Schule ebenso Prüfungszentrum.

Was ist der ECDL bzw. ICDL?

Diese Qualifikation bzw. Zertifizierung ist ein Nachweis für umfassende digitale Kompetenzen und basiert auf einer Initiative des Council of European Professional Informatics Societies (CEPIS) in Zusammenarbeit mit der Europäischen Union. Der ECDL ist ein europaweit und das ICDL ein international anerkanntes Zertifikat, mit dem Sie Ihre Kompetenzen, die eine digital geprägte Welt und insbesondere Arbeitswelt, nachweisen können und daher Vorrang am Arbeitsmarkt genießen.

Wie erhalte ich das ICDL?

Sie erhalten das Zertifikat ausgehändigt, wenn Sie erfolgreich insgesamt mindestens vier Online-Teilprüfungen im ECDL/ICDL-Prüfungszentrum der Friedrich-List-Schule abgelegt haben. Dabei steht praxisbezogenes Wissen im Vordergrund. Nach jeder Prüfung wird diese online ausgewertet und Sie bekommen sofort das Ergebnis mitgeteilt.

Im Einzelnen umfasst die erste mögliche Zertifizierungsstufe (ICDL Workforce Base) folgende Lernbereiche (so genannte Module):

Modul 1: Computer & Online Essentials
Modul 2: Textverarbeitung
Modul 3: Tabellenkalkulation
Modul 4: Präsentation

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, eine individuelle Qualifizierung (ICDL Profile) zu erwerben. Voraussetzung dafür ist ebenso das Bestehen von vier Modulen, die jedoch frei aus den Bereichen ICDL Workforce und ICDL Professional zusammengestellt werden können.

Um die jeweilige Zertifizierung zu erhalten, müssen die Teilprüfungen innerhalb von drei Jahren abgelegt werden. Daraus folgt, dass jeder Prüfling selbst festlegen kann, wann und in welcher Reihenfolge er die Prüfungen ablegen will. Nach Anmeldung im ECDL/ICDL-Prüfungszentrum können Sie Prüfungen innerhalb der dreijährigen Frist auch dann noch ablegen, wenn Sie nicht oder nicht mehr Schülerin oder Schüler der Friedrich-List-Schule sind.

Welche Vorteile bietet mir der ECDL/ICDL?

Grundlegende Fertigkeiten im Bereich der Informationstechnologie gewinnen immer mehr an Bedeutung. Viele Betriebe verlangen von ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, insbesondere im kaufmännischen Bereich, digitale Kompetenzen. Große multinationale Unternehmen wie ABB, Volvo, Tetra Pak, Siemens, Unilever und wissenschaftliche Organisationen wie die Freie Universität Berlin haben diesen Standard bereits als Grundqualifikation für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingeführt. Mit dem ECDL/ICDL kann der Nachweis über Kompetenzen im gesamten Office-Software-Bereich und über digitale Fähigkeiten erbracht werden. Deshalb können Inhaber des ECDL/ICDL Vorteile beim beruflichen Fortkommen oder bei der Ausbildungsplatz- oder Arbeitsplatzsuche erlangen.

Durch die einheitlichen Prüfungsanforderungen und den einheitlichen Lehrplan wissen die Betriebe, über welche Kompetenzen der Inhaber des ECDL/ICDL verfügt. Sie erhalten eine Vergleichbarkeit der Fähigkeiten.

Wie viel kostet der ECDL/ICDL?

Die Kosten für den Erwerb des ECDL/ICDL setzen sich aus zwei Teilen zusammen. Zunächst muss jeder Prüfling eine Anmeldegebühr von 50,00 € entrichten. Weitere Kosten entstehen durch die Teilnahme an den Prüfungen in den jeweiligen Lernbereichen, zurzeit jeweils zwischen 15,00 € und 30,00 €. Diese Kosten können sich u. U. erhöhen, wenn Teilprüfungen nicht erfolgreich abgelegt werden und deshalb wiederholt werden müssen. Eine Begrenzung, wie oft eine nicht bestandene Teilprüfung wiederholt werden kann, gibt es allerdings nicht.

Wie erhalte ich das Wissen, um die Prüfungen zu bestehen?

Die Vorbereitung auf die Prüfungen muss jeder Prüfling grundsätzlich für sich selbst planen und gestalten. Schülerinnen und Schüler der Friedrich-List-Schule, insbesondere in den Berufsfachschulen und im Beruflichen Gymnasium, werden aber in verschiedenen Fächern und Lernfeldern bereits mit vielen Inhalten der ECDL/ICDL-Prüfungen vertraut gemacht.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir den „ECDL/ICDL-Kurs“ nur bei nachgewiesenem Interesse und nach dem regulären Unterricht anbieten können. Wir betrachten Ihr Interesse als nachgewiesen, wenn Sie sich für die Erreichung des Zertifikates anmelden, d. h. die Anmeldegebühr von 50,00 € bezahlen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in zeitlicher Reihenfolge des Eingangs bearbeitet und können entweder bei der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer oder direkt beim Leiter des ECDL/ICDL-Prüfungszentrums (siehe unten) vorgenommen werden.

Wo erhalte ich weitere Informationen und wie kann ich mich anmelden?

Weitere Informationen finden Sie im Internet bei der DLGI (Dienstleistungsgesellschaft für Informatik mbH) unter www.ecdl.de. Natürlich steht Ihnen auch die Leiterin des ECDL/ICDL-Prüfungszentrums für Fragen und zur Anmeldung zur Verfügung.

Ansprechpartnerin:

Janina Jersch
ECDL/ICDL-Prüfungszentrumsleiterin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.