Einjährige Berufsfachschule Wirtschaft - Schwerpunkt Handel

Voraussetzungen und Dauer

In die einjährige Berufsfachschule Wirtschaft - Schwerpunkt Handel kann aufgenommen werden, wer mindestens den Hauptschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand nachweist. Darüber hinaus sind folgende Eigenschaften von Bedeutung:

  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Lernbereitschaft und Zuverlässigkeit
  • Gutes Arbeits- und Sozialverhalten
  • Das Bewusstsein, für das eigene Lernen selbst verantwortlich zu sein

Schulische Inhalte

9 Wochenstunden im berufsübergreifenden Lernbereich mit den Fächern

  • Deutsch/Kommunikation
  • Fremdsprache/Kommunikation
  • Politik
  • Sport
  • Religion

27 Wochenstunden in den berufsbezogenen Lernbereichen Theorie und Praxis (jeweils in Lernfelder unterteilt)

→ Summe der Wochenstunden = 36

Die Lernfelder im berufsbezogenen Lernbereich "Theorie" - werden ausschließlich in der Schule unterrichtet. Die Lernfelder im berufsbezogenen Lernbereich  "Praxis" beinhalten eine praktische Ausbildung in geeigneten Betrieben über einen Zeitraum von vier Wochen.

Unterrichtsorganisation

Die einjährige Berufsfachschule Schwerpunkt Handel hat das Ziel, eine berufliche Grundbildung zu vermitteln und die Allgemeinbildung zu vertiefen. In dieser Schulform erlernen die Schülerinnen und Schüler die berufsbezogenen theoretischen und praktischen Inhalte des 1. Ausbildungsjahres für die Berufe

Der erfolgreiche Abschluss der einjährigen Berufsfachschule für Hauptschulabsolventinnen und Hauptschulabsolventen mit dem Schwerpunkt Handel ermöglicht den Eintritt in eine duale Ausbildung. Eine Anrechnung als erstes Ausbildungsjahr ist möglich. In diesem Fall treten Sie direkt in das zweite Ausbildungsjahr der beiden oben genannten Berufe ein.

Prüfungen

Am Ende des Bildungsgangs findet eine schriftliche Abschlussprüfung im berufsbezogenen Lernbereich "Theorie" und eine praktische Prüfung im berufsbezogenen Lernbereich "Praxis" statt. Letztere wird in der Regel am Computer durchgeführt.

Sofern Hauptschülerinnen und Schüler in dieser Schulform einen Abschluss mit einem Notendurchschnitt von 3,0 erreichen, können sie in die Klasse 2 der zweijährigen Berufsfachschule Wirtschaft aufgenommen werden. In der Klasse 2 können bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen folgende zusätzliche Berechtigungen erworben werden:

  • Sekundarabschluss I – Realschulabschluss
  • Erweiterter Sekundarabschluss I.

Abteilungsleitung

Silke Zeggel
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen

Was ist das Ziel der einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft - Schwerpunkt Handel?

Die Friedrich-List-Schule bietet Ihnen mit der Einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft eine echte Möglichkeit, um Ihrem Ausbildungsziel näher zu kommen. In der Einjährigen Berufsfachschule (Schwerpunkt Handel) erhalten Sie Unterricht in den allgemeinbildenden Fächern und berufsbezogenen Lernfeldern.

Die Einjährige Berufsfachschule Wirtschaft gewährt Ihnen eine aktuelle und handlungsorientierte Verbindung allgemeiner und berufsbezogener Unterrichtsinhalte.

Sie weckt und fördert in einer modernen Lernumgebung mit Lernbüros, Computernetzwerken und Internetarbeitsplätzen das Verständnis für grundlegende wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Zusammenhänge.

In der einjährigen Berufsfachschule Schwerpunkt Handel...

  • erwerben die Schülerinnen und Schüler grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Verkaufsgespräche, Werbung, Warenplatzierung und -präsentation, Vertragsrecht sowie Warenbeschaffung und erlernen
  • wirtschaftliche Entscheidungsprozesse mathematisch zu begründen,
  • den Umgang mit einem modernen Textverarbeitungsprogramm,
  • anwendungsorientiert das Arbeiten mit einem Tabellenkalkulationsprogramm.

Welche Möglichkeiten bestehen nach einem erfolgreichen Besuch der einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft - Schwerpunkt Handel?

Sie können u. a.…

  • in die Oberstufe der Zweijährigen Berufsfachschule eintreten (Zusatzbedingung: Notenschnitt 3,0)
  • in der Aufbaustufe der Zweijährigen Berufsfachschule den Sekundarabschluss I Realschulabschluss erwerben
  • sich um einen Ausbildungsplatz bewerben
  • ein Freiwilliges Soziales Jahr beginnen

Weitere Informationen:

icon facebook2icon instagram

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.